Meine Position zur Agenda 2010 in 1000 Zeichen

Führt ein Rückbau der Agenda 2010 zu mehr Gerechtigkeit und weniger Armut? Sind Sie für eine Verlängerung und einen Umbau des Arbeitslosengelds I zu einem Arbeitslosengeld Q? Hat die historisch niedrige Arbeitslosenquote im Landkreis Bergstraße etwas mit den Hartz IV-Programmen ..weiterlesen

Meine Position zu Managerbezügen in 1000 Zeichen

Der Bergsträßer Anzeiger hat die Bundestagsdirektkandidaten im Kreis nach ihrer Position zu Managerbezüge befragt, die zur Zeit in der öffentlichen Debatte stehen. Meine Position dazu, wurde wie folgt wiedergegeben: „Die Beschäftigten haben seit 1990 auf Einkommen in Höhe von drei ..weiterlesen

Situation der Krankenhäuser im südlichen Hessen

Mit freundlicher Genehmigung von Erhard Schleitzer mit Hinweis auf: www.politnetz-darmstadt.de/siehsmaso Schließungen, Konzentrationen, Übernahme durch Investmentfirmen Krankenhäuser im südlichen Hessen Die Situation der Krankenhäuser ändert sich dramatisch. Das Gesundheitswesen in der Bundesrepublik wurde aufgebaut als wichtiger Teil der öffentlichen Daseinsvorsorge, d. ..weiterlesen

Sichere Renten in Heppenheim (Video)

    Pressemitteilung: Der Kreisverband DIE LINKE Bergstraße hat am vergangenen Samstag in der Heppenheimer Fußgängerzone einen Infostand zum Thema „Sichere Renten“ durchgeführt. Hierzu erklärt Bundestags-Direktkandidat Sascha Bahl: „Schon jetzt bekommen über 40 Prozent der Rentnerinnen und Rentner eine Rente ..weiterlesen

Presse: DIE LINKE. Kreisverband Bergstraße wählt ihren Bundestagskandidaten

Auf der jüngsten Mitgliederversammlung des Kreisverbandes DIE LINKE. Bergstraße ging es neben Themen den Landesparteitag in Bensheim betreffend, um die wichtige Entscheidung, wen der Kreisverband zur Bundestagswahl 2017 ins Rennen schickt, so DIE LINKE. in ihrer Pressemitteilung. Langes Suchen blieb ..weiterlesen

Kita-Gebühren in Mörlenbach – Jetzt werden die Eltern ausgequetscht

Die Gemüter erhitzen sich in den Diskussionen um die geplanten Kita-Gebühren in Mörlenbach. Eltern sollen die Sparbemühungen der Gemeinde finanzieren. Es gibt keine politischen Vertreter, die das Konzept der Haushaltskonsolidierungen in Frage stellen. Es ist daher dringend Zeit für einen ..weiterlesen