Protest kann auch intelligent sein…

Eine immer größer werdende Ungleichheit kann in einer Demokratie nicht funktionieren. Irgendwann ist der Punkt erreicht an dem die Menschen die herrschenden Verhältnisse nicht mehr länger erdulden wollen. In freien Wahlen sind in vielen EU-Staaten rechtspopulistische Kräfte gewählt worden oder kurz davor in Regierungsverantwortung zu kommen. Aus reinem Protest!

Protest ist dann gut, wenn er auch wirklich dazu eingesetzt wird die Lebensverhältnisse zum Positiven zu verändern. Aus diesem Grund bin ich vom Kreisverband DIE LINKE. Bergstraße zum Direktkandidaten für den Bundestag gewählt worden.

Die Parteien CDU/CSU, B90/ Die Grünen, SPD, FDP und die AfD setzen weiterhin auf das neoliberale Wirtschaftsmodell, dessen fester Bestandteil die soziale Ungleichheit ist. Der bedeutendste Vordenker des Neoliberalismus, Friedrich August von Hayek, sagte: Wir brauchen eine Masse von armen Menschen, die zu jeder Arbeit bereit sind, damit die Marktwirtschaft funktioniert und das Sozialprodukt entsteht.

Dazu habe ich eine fundamental gegensätzliche Meinung. Lesen Sie hier in den nächsten Wochen und Monaten, welche Lösungen meine Partei und ich zu den gesellschaftlichen Herausforderungen haben.