320.000 Menschen auf Demo gegen CETA

Wow, was für ein geiler Protest heute in Frankfurt. Wahnsinnig viele Menschen haben zusammen mit 30 Organisationen ein ergreifend buntes und solidarisches Bild der Gesellschaft gezeichnet, die nicht mehr bereit ist ihre Lebenszeit und ihre Bürgerrechte den wenigen Profiteuren der exportorientierten Wirtschaft als Operfergaben darzubieten.

Der regierende Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) hat sich mit seiner Rede und seinem Anschluss an den Protest klar gegen seine Parteiführung gestellt und die Freihandelsabkommen mit uns zusammen aus tiefster Überzeugung verurteilt und abgelehnt. Damit hat er sich Respekt und Anerkennung verdient und die Hoffnung genährt, dass noch viel mehr Genossinnen und Genossen der SPD ihrer Parteiführung klar die Stirn bieten werden.

In einem moderierten Gespräch mit den Parteivertretern kamen die Grünen und die SPD nicht wirklich glaubwürdig rüber. Janine Wissler stach aus dieser Gruppe als souveräne Freihandelsgegenerin klar heraus und konnte deutlich und sicher die linke Position vertreten. Michael Erhardt vom Frankfurter Bündnis gegen TTIP, CETA, TiSA hat eine aufrüttelnde und leidenschaftliche Rede gehalten, die mit Sicherheit als einer der Besten galt und den zugrundeliegenden Zorn sehr gut transportiert hat.

Der Kabarettist Urban Priol hat die politische Absurdität im Umgang mit den Freihandelsabkommen gekonnt pointiert und so für viele bittere Lacher gesorgt.

Entspannte Polizisten sahen zu als der Umzug die gewaltigen Menschenmasse offenbarte, die in friedlicher Solidarität vereint durch die Frankfurter Innenstadt zog und einen unglaublich ergreifenden Eindruck vermittelte.

In Frankfurt waren es 50.000, zusammen mit den anderen 6 Städten, Hamburg, Köln, Leipzig, München, Berlin und Stuttgart waren 320.000 Menschen auf der Straße an diesem Samstag. Wir wollen, dass der Souverän sich in einer demokratischen Gesellschaft gegen die Interessen weniger exportgetriebener Profiteuere behaupten kann und die Verhandlungen zu den Pseudo-Freihandelsabkommen sofort gestoppt wird. In Berlin waren es im letzten Jahr 250.000, heute waren es 320.000 und morgen werden wir euch von den politischen Bühnen jagen, wenn ihr weiterhin die Demokratie und die soziale Gerechtigkeit blockiert.

Kommentar verfassen