Ich bin zum Spitzenkandidat für die Wahl des Kreistags gewählt worden.

Ich wurde gestern zum Spitzenkandidaten für die Wahl in den Kreistag Bergstraße gewählt. Somit werde ich auf Listenplatz eins für DIE LINKE. bei der Kommunalwahl am 6.3.2016 antreten. Bei der gegebenen Aufstellung würde ich bei erfolgreicher Wahl zusätzlich Fraktionsvorsitzender unserer Partei im Kreistag sein.

Ich freue mich über das Vertrauen unserer Genossinnen und Genossen und danke meinen zahlreichen Unterstützern. Für die Wahl und für den Kreistag habe ich mir vorgenommen gegen die Marketingabteilung der Profiteuere in Form der herrschenden Politik anzutreten. Es wird höchste Zeit Politik für alle Menschen zu gestalten und aufzudecken, wo Politik nur für einzelne Nutznießer gegen die Gemeinschaft agiert.

Zusätzlich werde ich die Bürger mehr als andere einbeziehen und über die Debatten und Entscheidungen im Kreistag berichten, so dass auch die Öffentlichkeit endlich genug Kenntnis erhält, wer worüber entscheidet und welche Konsequenzen dieses Handeln hat. Darüberhinaus werde ich natürlich zusammen mit unseren Genossinnen und Genossen und Unterstützern eigene Anträge einbringen und durchsetzen wollen.

Gegen die immense Kluft zwischen arm und reich zu sein, heißt nicht, gegen unternehmerische Tätigkeit zu sein. Im Gegenteil! Erfolgreiche Unternehmen benötigen, gesamtwirtschaftlich betrachtet, die Kaufkraft als Nachfrage ihrer eigenen Beschäftigten. Daher werde ich sowohl die Gewerkschaften im Kreis unterstützen als auch die Unternehmen, denen es nicht egal ist zukünfte Konsumenten nur noch auf den Exportmärkten finden zu wollen. Regionale Unternehmen benötigen regionale Kaufkraft. Soziale Unterstützung für diejenigen, die durch die Entscheidungen herrschender Politik zu leiden haben, muss selbstverständlich werden.

Es gibt noch viele Herausforderungen und Themen denen ich mich zusammen mit vielen anderen Menschen stellen werde. Über viele Dinge habe ich und werde ich berichten. Ich halte euch auf dem Laufenden und nehme gerne Anregungen oder Meinungen entgegen. Ich freue mich auch auf weitere Unterstützer und Menschen, die ihre Hoffnung nicht aufgeben etwas an den Dingen ändern zu können.

Kommentar verfassen