Bericht vom 8. hessischen Landesparteitag der Linken

Johanna Schulz, Holger Giebel und Sascha Bahl vertraten als Delegierte auf dem Landesparteitag in Borken unseren Kreisverband.
Es war bewegend. Unter großem Presseaufgebot und stehendem Applaus hielt Sarah Wagenknecht ihre Rede gewohnt packend, mahnend und fordernd. Aber auch andere Rednerinnen, wie die Fraktionsvorsitzende Janine Wissler konnte überzeugen und den Applaus auf sich ziehen. Neben einigen Anträgen, über die abgestimmt wurden, ist das kommunale Eckpunktepapier verabschiedet worden, mit dem die Linken in den kommenden Kommunalwahlkampf gehen werden.

Jan Schalauske, Landesvorsitzender, hielt eine brennende Rede über linke Kommunalpolitik. Die Linken sind nicht nur in der Bundes- und Landespolitik angekommen, sondern sie bringen sich immer erfolgreicher in die Kommunalparlamente ein. Lobend erwähnt wurde auch unser Wahlkampf zum Landrat mit dem Kandidaten Dirk Hennrich.

Dank moderner Kommunikation erhielten unsere Delegierten zeitgleich Bilder und Informationen über die überwältigende Demonstration gegen die Freihandelsabkommen in Berlin von Christiane und Dirk Hennrich aus unserem Kreisverband, die sich engagiert an der größten Demonstration seit Jahren beteiligt haben. Zusammen mit 250.000 Menschen. Als diese Zahl von attac gemeldet wurde brach im Saal des Landesparteitages spontan Jubel aus.

Ein Highlight war außerdem eine Rede eines Amazon Beschäftigten. Eher ein Erfahrungsbericht über die Organisation der Belegschaft von Anfang 15 Beschäftigten auf heute über 1.000, die sich solidarisiert haben und sich gegen die schlechten Arbeitsbedingungen gestellt haben. Seit 2 Jahren wird Amazon bestreikt. Nach Medienberichten erfolgslos. Aber der Schein trügt, die Belegschaft hat vieles erreichen können. Mittlerweile sind die meisten Menschen fest angestellt und die Geschäftsführung hat ordentlichen Respekt vor diesen Menschen. Während dieses langen und anstrengenden Arbeitskampfes, der noch nicht vorbei ist, gab es nur eine einzige Partei die immer an der Seite der Amazon Beschäftigten stand. Das waren die Linken. Und für diese Solidarität und Unterstützung übermittelte der Redner tief empfundenen Dank. Der Saal war sichtlich gerührt und auch stolz.

Traurig und empörend war leider der verächtliche Anschlag in Ankara auf eine Friedensdemonstration mit mittlerweile ca. 100 Toten am Morgen. Die Sitzung wurde daher unterbrochen und mit einer Gedenkminute bedacht.

Streitbar war dieser 8. Landesparteitag nicht. Alle Abstimmungen liefen in Harmonie und sämtliche Anträge wurden entweder deutlich abgelehnt oder angenommen. Die Ereignisse, die Reden und Erfahrungsberichte machten ihn aber zu einem spannenden Parteitag.

Kommentar verfassen